069-557921

Naturheilpraxis Frankfurt

Gegründet 1984 von Heilpraktiker Thomas Dittrich

 

Gifte in der Luft

 

Blei: Jährlich werden von den Autos in der Welt 250.000 Tonnen Blei ausgestoßen.
Von den Personenkraftwagen ausgestoßenen Kohlenwasserstoffe, enthalten das Benzpyren, das mit an der Spitze aller krebserregenden Stoffe steht

Kohlenmonoxyd (CO):
Durch den Autoverkehr werden allein in der Bundesrepublik Deutschland jährlich 4.000.000 Tonnen Kohlenmonoxyd (CO) an die Luft abgegeben. Sowie von Haushaltungsfeuerungen.

Quecksilber: Aus Müllverbrennung

Schwefeldioxid (SO): Aus Verbrennungsanlage (fossile Brennstoffe), Erdgas, Kraftwerke, KFZ-Verkehr

Chlorierte Benzole: Aus Treibmittel und Lösungsmitteln

Lindan: Aus Holzschutzmitteln

PCP: Aus Baumaterielien, Baumaterialien können oft mit sogenannten schwerflüchtigen Wohnraumgiften belastet sein. Sie haften sich an Schwebeteilchen in der Luft oder im Hausstaub an und werden gerade von Menschen aufgenommen, die sich in bodennahen Bereichen aufhalten, wie Kranken, Kleinkinder und Säuglinge.

Hier sind die Luftgifte anzufinden:
” Weichmacher für PVC
” Elektronische Bauteile
” Kunstharze z.B. für Spannholzplatten (Phenol)
” Farben, Klebern, Holzschutzmittel, Beizen
” Holzverkleidungen und -schutzmittel, altes Parkett
” Teppichböden (Pyrethroide)